Verein

Die BAWO Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe wurde 1991 als gemeinnütziger Verein gegründet und versteht sich als Dachverband der Wohnungslosenhilfe in Österreich.

Um eine vertretbare Qualität in der Wohnungslosenhilfe zu erreichen, und um diese dann zu gewährleisten beziehungsweise entsprechend zu verbessern und voranzutreiben, hat die BAWO in der Generalversammlung 1998 ein Grundsatzprogramm beschlossen.

Die BAWO hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil im Vorstand paritätisch zu halten und in allen Bundesländern österreichweit vertreten zu sein. Darüberhinaus ist es ein Anliegen eine breite fachspezifische Auffächerung innerhalb des Vorstands aufzuweisen. Das alles gelingt in Summe zwar meistens nur bedingt, dennoch sind wir erfreut, beharrlich in die richtige Richtung zu gehen und im Moment über einen zahlenmäßig sowie fachspezifisch starken Vorstand zu verfügen.

Der Verein bewährt sich durch seine zahlreichen Mitglieder: Sowohl Organisationen/Einrichtungen als auch Einzelpersonen sind Mitglieder des Vereins. Derzeit hat die BAWO 54 Mitgliederorganisationen und 69 persönliche Mitglieder.

Die BAWO Generalversammlung konstituiert sich laut Vereinsstatuten alle 2 Jahre. Die letzte Generalversammlung fand am 30. November 2015 in Wien statt.

Der Verein hat die ZVR Zahl: 244242330.